Buch-Tipp 50Plus: Demografie-Management in der Praxis
Mit der Psychologie des Alterns wettbewerbsfähig bleiben. Ready to age – fit für den demografischen Wandel!
Der demografische Wandel und veränderte Altersstrukturen sind aktuell eine der größten Herausforderungen für Unternehmen. Dieses Buch unterstützt strategisch und praktisch bei seiner Bewältigung! Im Unterschied zu zahlreichen anderen Publikationen hält es sich dabei nicht lange mit theoretischen Überlegungen auf, sondern liefert ein praxisnahes Modell für Personalleiter, Führungskräfte, Geschäftsführer, abgeleitet aus der Psychologie des Alterns. So setzen Sie Demografie-Management um!
Voraussetzungen schaffen
Altern managen: Grundwissen zu Strategie und Umsetzung 
Verstehen: Angst vorm Altern akzeptieren
Sechs Säulen eines erfolgreichen Demografie-Managements im Unternehmen etablieren
Sensibilisieren: Altern muss bewusst werden
Qualifizieren: Altern muss gelernt werden
Motivieren: Altern muss gewollt werden
Kommunizieren: Altern muss thematisiert werden
Führen: Altern muss gefördert werden
Kultivieren: Altern muss gelebt werden
Praxisnah und konkret
Kompaktes Handwerkszeug: Handlungsempfehlungen, Übersichten, Arbeitsmaterialien 
Geschrieben für Praktiker: verständliche Sprache ohne wissenschaftlichen Fachjargon, mit Fallbeispielen
Details zum Buch
Autorin: Susanne Schuett
Verlag: Springer
Seiten: 236
ISBN: 978-3-642-54414-9
Preis: 29,99 Euro

Buch-Tipp 50Plus: Demografie-Management in der Praxis

Mit der Psychologie des Alterns wettbewerbsfähig bleiben. Ready to age – fit für den demografischen Wandel!

Der demografische Wandel und veränderte Altersstrukturen sind aktuell eine der größten Herausforderungen für Unternehmen. Dieses Buch unterstützt strategisch und praktisch bei seiner Bewältigung! Im Unterschied zu zahlreichen anderen Publikationen hält es sich dabei nicht lange mit theoretischen Überlegungen auf, sondern liefert ein praxisnahes Modell für Personalleiter, Führungskräfte, Geschäftsführer, abgeleitet aus der Psychologie des Alterns. So setzen Sie Demografie-Management um!

Voraussetzungen schaffen

  • Altern managen: Grundwissen zu Strategie und Umsetzung 
  • Verstehen: Angst vorm Altern akzeptieren

Sechs Säulen eines erfolgreichen Demografie-Managements im Unternehmen etablieren

  • Sensibilisieren: Altern muss bewusst werden
  • Qualifizieren: Altern muss gelernt werden
  • Motivieren: Altern muss gewollt werden
  • Kommunizieren: Altern muss thematisiert werden
  • Führen: Altern muss gefördert werden
  • Kultivieren: Altern muss gelebt werden

Praxisnah und konkret

  • Kompaktes Handwerkszeug: Handlungsempfehlungen, Übersichten, Arbeitsmaterialien 
  • Geschrieben für Praktiker: verständliche Sprache ohne wissenschaftlichen Fachjargon, mit Fallbeispielen

Details zum Buch

Buch-Tipp 50Plus: “Das musst du erzählen”
Erinnerungen von Egon Bahr an Willy Brandt
Auf dem Sterbebett von seinem Sohn Lars gefragt, wer seine Freunde gewesen seien, antwortete Willy Brandt: „Egon.“ Tatsächlich war Egon Bahr jahrzehntelang Brandts engster politischer und persönlicher Weggefährte. Zum 100. Geburtstag des großen Sozialdemokraten schildert er erstmals seine ganz persönlichen Erinnerungen an Willy Brandt und die gemeinsamen Jahre. Das Ergebnis ist ein ungewöhnlich intimes Porträt Brandts und ein Zeitzeugnis ersten Ranges.
Kennengelernt haben sie sich Ende der fünfziger Jahre. Als Regierender Bürgermeister von Berlin machte Brandt den RIAS-Journalisten Bahr zum Senatssprecher. Nach dem Mauerbau entwarfen sie gemeinsam jene Ostpolitik, die bis heute als die große Leistung der Kanzlerschaft Brandts gilt. Als engster Vertrauter folgte Bahr Willy Brandt ins Auswärtige Amt und dann ins Kanzleramt. In Brandts Auftrag verhandelte er die Ostverträge und war im Triumph des gescheiterten Misstrauensvotums wie in der bittersten Stunde des Rücktritts an seiner Seite.
Aber auch jenseits der Politik waren sie Vertraute und Freunde. Bahr schöpft aus einer Fülle unbekannter Anekdoten, die er glänzend erzählt und die uns Willy Brandt menschlich nahe bringen.
Details zum Buch
Autor: Egon Bahr
Verlag: Propyläen
Seiten: 240
ISBN: 9783549074220
Preis: 19,99 Euro

Buch-Tipp 50Plus: “Das musst du erzählen”

Erinnerungen von Egon Bahr an Willy Brandt

Auf dem Sterbebett von seinem Sohn Lars gefragt, wer seine Freunde gewesen seien, antwortete Willy Brandt: „Egon.“ Tatsächlich war Egon Bahr jahrzehntelang Brandts engster politischer und persönlicher Weggefährte. Zum 100. Geburtstag des großen Sozialdemokraten schildert er erstmals seine ganz persönlichen Erinnerungen an Willy Brandt und die gemeinsamen Jahre. Das Ergebnis ist ein ungewöhnlich intimes Porträt Brandts und ein Zeitzeugnis ersten Ranges.

Kennengelernt haben sie sich Ende der fünfziger Jahre. Als Regierender Bürgermeister von Berlin machte Brandt den RIAS-Journalisten Bahr zum Senatssprecher. Nach dem Mauerbau entwarfen sie gemeinsam jene Ostpolitik, die bis heute als die große Leistung der Kanzlerschaft Brandts gilt. Als engster Vertrauter folgte Bahr Willy Brandt ins Auswärtige Amt und dann ins Kanzleramt. In Brandts Auftrag verhandelte er die Ostverträge und war im Triumph des gescheiterten Misstrauensvotums wie in der bittersten Stunde des Rücktritts an seiner Seite.

Aber auch jenseits der Politik waren sie Vertraute und Freunde. Bahr schöpft aus einer Fülle unbekannter Anekdoten, die er glänzend erzählt und die uns Willy Brandt menschlich nahe bringen.

Details zum Buch

DVD-Tipp 50Plus: München Mord – Wir sind die Neuen

Eine junge Generation verändert den ZDF-Samstagskrimi. “München Mord” heißt das neue Format um ein eigentümliches Ermittler-Trio, das sich mit der ersten Folge “Wir sind die Neuen” vorstellt.

“München Mord” ist Thriller und Komödie gleichermaßen. Alexander Held als unberechenbarer Chef Ludwig Schaller, der nicht grundlos als irre gilt. Seine beiden Mitarbeiter: Die nur auf den ersten Blick harmlos wirkende Nichte des Polizeipräsidenten Angelika Flierl, deren geringes Selbstbewusstsein sie sowohl zu absoluten Höhenflügen als auch zum Tritt in sämtliche Fettnäpfe befähigt. Und Harald Neuhauser, ein Hauptkommissar der scheinbar mit gleicher Intensität nach amourösen Abenteuern wie nach der Wahrheit fahndet.

Wer diese drei kennengelernt hat, wird schnell merken: Die sind zu allem fähig. Ihr erster gemeinsamer Fall ist eigentlich nur ein Routinebesuch in einer kleinen Gemeinde namens Englbach. Eine Frau behauptet, man habe im Dorf ihren Mann ermordet, obwohl alle Indizien dafür sprechen, dass dieser sich ins Ausland abgesetzt hat. Was nun folgt ist die Rekonstruktion eines rätselhaften Verschwindens.

Details zur DVD

Ab 2.5.2014 im Handel erhältlich.

DVD-Tipp 50Plus: Malavita - the Family

Er war einer der mächtigsten Männer der USA: Fred (Robert de Niro), einst gefürchteter Pate in New York, hat durch seine Aussagen eine ganze Reihe einflussreicher Mafiosi hinter Gitter gebracht. Nun lebt er mit seiner Frau Maggi (Michelle Pfeiffer) und den beiden Kindern Belle (Dianna Agron) und Warren (John D‘Leo) im Zeugenschutzprogramm in der Normandie – unter dem wachsamen Auge des knallharten FBI-Agenten Stansfield (Tommy Lee Jones). Ziel ist es, sich unauffällig zu verhalten und unter allen Umständen unter dem Radar zu bleiben – nicht so einfach, denn Freds aufbrausendes Temperament geht gerne mit ihm durch. Und dann noch diese Franzosen – wie kann man da Ruhe bewahren?! Der Kulturschock sitzt tief. Und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Mafia die Fährte der Familie wieder aufnimmt und gleich mehrere Killer in das beschauliche Dörfchen schickt. Die haben jedoch nicht mit der Entschlossenheit dieser Familie gerechnet…

Gibt es jemanden in Hollywood, der einen pensionierten Mafiaboss im Zeugenschutzprogramm besser spielen könnte als Robert De Niro (71)? Der Altmeister der dubiosen Gangsterollen gibt sich die Ehre und überzeugt als Familienoberhaupt einer nicht ganz normalen Familie, die in einem kleinen französischen Dorf untertaucht. Doch einer Familie mit ausgeprägten Mafia-Manieren fällt es eher schwer, sich unauffällig zu benehmen – und so nimmt das Chaos seinen Lauf. Während sich die Herrin des Hauses über den örtlichen Supermarkt aufregt, der zwar Camembert und Cavaldos im Angebot hat, jedoch keine Erdnussbutter, geben die beiden Kinder ihr Bestes, um in der Schule besonders aufzufallen – allerdings nicht mit ihren schulischen Leistungen…

Michelle Pfeiffer (56, „Dark Shadows“, „Happy New Year”) als temperamentvolle Ehefrau und Robert de Niro („Good Fellas – Drei Jahrzehnte in der Mafia“, „The Untouchables – Die Unbestechlichen“, „Reine Nervensache”) bestechen mit viel Witz und Authentizität. Dianna Agron („Ich bin Nummer Vier“, „Glee“) mimt das typisch amerikanische Highschool-Girl und John D’Leo („The Wrestler“, „Wanderlust – Der Trip ihres Lebens“) überzeugt als Möchtegern-Gangster-Sohn auf ganzer Linie. Der gefeierte französische Regisseur Luc Besson („Das fünfte Element”, „Leon - Der Profi“) nimmt das Publikum mit auf eine unerwartet amüsante Familienreise – der auch FBI Agent Stansfield, gespielt von Tommy Lee Jones (68, „Men in Black 3”, „No Country for Old Men”), nicht in die Quere kommen kann. 

Mit diesem Film gibt Luc Besson dem Begriff „crime family“ eine ganz neue Bedeutung und kein geringerer als Oscar®-Preisträger Martin Scorsese („Departed – Unter Feinden“, „Gangs of New York“) zeigt als ausführender Produzent, was es bedarf, um aus MALAVITA – THE FAMILY ein wahres Heim-Kino-Spektakel zu machen. 

Details zur DVD

  • Darsteller: Robert DeNiro, Michelle Pfeiffer, Tommy Lee Jones, Dianna Agron, John D’Leo, Jimmy Palumbo, Domenick Lombardozzi, John D’Leo, Jimmy Palumbo, Domenick Lombardozzi
  • Regie: Luc Besson
  • Laufzeit: 106 Minuten
  • Produktion: USA, 2013
Reisen 50Plus: Mit Hurtigruten die Welt entdecken - Alle Postschiff- und Expeditions-Seereisen 2015 erstmals in einem Hauptkatalog kombiniert
Prall gefüllt mit abwechslungsreichen Reisearrangements ist der neue Hurtigruten Hauptkatalog 2015 ab sofort erhältlich: Erstmals sind die Programme für die norwegische Küste sowie die Expeditions-Seereisen mit MS Fram in einer Broschüre vereint. Zu den neuen Reisehöhepunkten zählen unter anderem begleitete Gruppen- und Themenreisen mit Vorträgen bekannter TV-Moderatoren, inkludierte Rail & Fly-Tickets sowie eine Expeditions-Seereise nach Fjordnorwegen mit MS Fram ab und bis Deutschland. Preisbewusste kommen in den Genuss der neuen Hurtigruten Preisgarantie inklusive Frühbucherermäßigung von 25 Prozent.
Ob traumhafte Fjorde in Norwegen, imposante Eisberge auf Grönland und in der Antarktis oder gigantische Gletscher auf Spitzbergen: Die Reise auf einem Hurtigruten Schiff ist immer eine Entdeckungsreise. Gemäß diesem Motto bündelt die norwegische Reederei für die kommende Saison 2015 erstmals sämtliche angebotenen Reiseziele mit allen zwölf Schiffen der Hurtigruten Flotte in Norwegen, Arktis und Antarktis in einem Hauptkatalog, der ab sofort auf dem deutschen Markt erhältlich ist. Folgende Neuerungen hält das Programm für die Saison 2015 bereit:
Begleitete Gruppen- und Themenreisen mit Vorträgen bekannter TV-Moderatoren
Prominente Gastreferenten aus Funk und Fernsehen werden in der kommenden Saison im Rahmen von begleiteten Gruppenreisen Wissenswertes zu Themen wie Klima, Wetter und Wolkenbildung vermitteln: Auf den Reisen am 29.3.2015 (MS Richard With) sowie am 31.3.2015 (MS Nordnorge) wird „Wettermann“ Donald Bäcker, bekannt aus dem ARD-Morgenmagazin, sein meteorologisches Fachwissen mit den Hurtigruten Gästen teilen. Auf den Reisen am 8.10.2015 (MS Midnatsol) sowie am 10.10.2015 (MS Finnmarken) geht Dr. Joachim Bublath – unter anderem bekannt aus „Die Knoff Hoff Show“ oder „Abenteuer Forschung“ – mit an Bord. Der angesehene Klimaforscher Professor Mojib Latif wird auf den Reisen am 22.2.2015 (MS Finnmarken) sowie am 24.2.2015 (MS Richard With) die Reisenden mit seinen lebendigen Vorträgen zum Staunen bringen.
„Rail & Fly“ neu im Programm: An- und Abreise zum Flughafen inklusive
In Kooperation mit der Deutschen Bahn AG bietet Hurtigruten erstmals einen umfassenden An- und Abreiseservice an: Alle Flugreisen beinhalten ein Hurtigruten Rail & Fly Ticket der 2. Klasse, mit dem die Gäste deutschlandweit von jedem Bahnhof der deutschen Bahn den gewählten Abflughafen erreichen. Wer gern 1. Klasse Bahn fahren möchte, zahlt 38 Euro Zuschlag pro Strecke und Person.
Postschiff-Reisen individuell oder pauschal
Liebhaber individuell zusammengestellter Reisen können sich mit der Hurtigruten Wunschroute ihre Reise nach ganz eigenen Vorstellungen maßschneidern: Dabei haben sie die Möglichkeit, ausschließlich die Hurtigruten Seereise in der gewünschten Länge zu buchen oder diese mit verschiedenen Reisebausteinen zu ergänzen. Die klassische Postschiffreise Bergen – Kirkenes – Bergen lässt sich beispielsweise mit günstigen Sonderflügen ab 290 Euro pro Person kombinieren. Verschiedene An- und Abreisepakete mit Flug, Fährüberfahrt oder Bergen- bzw. Dovre-Bahn ergänzen auf Wunsch die klassische sowie alle anderen Postschiffrouten. Eine Auswahl an Vor- und Nachprogrammen komplettiert die Hurtigruten Reise. 
Bereits komplett zusammengestellte Reisearrangements bieten die beliebten Hurtigruten Gruppen- und Themenreisen: Diese verbinden den Komfort einer Pauschalreise inklusive aller Reisebestandteile mit der Kompetenz einer deutschsprachigen Reisebegleitung, die die Gäste exklusiv während der gesamten Reise betreut.
Preisvorteile mit neuem Preismodell und 25 Prozent Frühbucherermäßigung
Ab Saison 2015 können Gäste mit dem neuen Preismodell Hurtigruten Premium ihre Wunschkabine wählen und genießen zudem eine Preisgarantie. Diese sichert immer den günstigsten Preis. Mit Hurtigruten Premium profitieren die Gäste von attraktiven Frühbucherpreisen mit Ermäßigungen von 25 Prozent: Bei Buchung bis zum 30.9.2014 für den Reisezeitraum 1.1. bis 30.6.2015 sowie bei Buchung bis zum 31.3.2015 für den Reisezeitraum 1.7. bis 31.12.2015. Im Vergleich zu 2014 sind die Preise im neuen Katalog für 2015 deutlich gesunken: So kostet beispielsweise die klassische Postschiffroute von Bergen  nach Kirkenes und zurück im kommenden Jahr ab 1.339 Euro pro Person, eine Vergünstigung von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 
Neu im Fahrplan von MS Fram: Auf nach Fjordnorwegen ab/bis Bremerhaven 
Die neue zehntägige Expeditions-Seereise „Höhepunkte Fjordnorwegens“ auf MS Fram führt ab 21.04.2015 von Bremerhaven direkt in das Herz Fjordnorwegens: Neben dem Lysefjord, Hardangerfjord und Sognefjord werden die Reisenden auf zahlreichen Anlandungen nicht nur das Natur-, sondern auch das reichhaltige Kulturerbe Norwegens mit malerischen Dörfern und historischen Stabkirchen erkunden. Komfortabel für deutsche Gäste endet die Reise ebenfalls in Bremerhaven.
Darüber hinaus ist das moderne Expeditionsschiff der Hurtigruten Flotte auch in der Saison 2015/16 wieder auf bewährten und beliebten Routen in der Antarktis, um Grönland, Island und Spitzbergen sowie in Fjordnorwegen unterwegs. Auf Frühentschlossene warten außerdem attraktive Ermäßigungen von 25 Prozent bei Buchung bis zum 30. Juni 2014 bzw. von 15 Prozent bei Buchungen bis zum 30. September 2014. Dies gilt für alle Reisen mit MS Fram.
Information und Reservierung
Alle Reisen mit MS Fram und Hurtigruten können in jedem guten Reisebüro oder direkt bei der Hurtigruten GmbH, Telefon 040/ 87 40 83 58 gebucht werden. Weitere Informationen unter www.hurtigruten.de. 

Reisen 50Plus: Mit Hurtigruten die Welt entdecken - Alle Postschiff- und Expeditions-Seereisen 2015 erstmals in einem Hauptkatalog kombiniert

Prall gefüllt mit abwechslungsreichen Reisearrangements ist der neue Hurtigruten Hauptkatalog 2015 ab sofort erhältlich: Erstmals sind die Programme für die norwegische Küste sowie die Expeditions-Seereisen mit MS Fram in einer Broschüre vereint. Zu den neuen Reisehöhepunkten zählen unter anderem begleitete Gruppen- und Themenreisen mit Vorträgen bekannter TV-Moderatoren, inkludierte Rail & Fly-Tickets sowie eine Expeditions-Seereise nach Fjordnorwegen mit MS Fram ab und bis Deutschland. Preisbewusste kommen in den Genuss der neuen Hurtigruten Preisgarantie inklusive Frühbucherermäßigung von 25 Prozent.

Ob traumhafte Fjorde in Norwegen, imposante Eisberge auf Grönland und in der Antarktis oder gigantische Gletscher auf Spitzbergen: Die Reise auf einem Hurtigruten Schiff ist immer eine Entdeckungsreise. Gemäß diesem Motto bündelt die norwegische Reederei für die kommende Saison 2015 erstmals sämtliche angebotenen Reiseziele mit allen zwölf Schiffen der Hurtigruten Flotte in Norwegen, Arktis und Antarktis in einem Hauptkatalog, der ab sofort auf dem deutschen Markt erhältlich ist. Folgende Neuerungen hält das Programm für die Saison 2015 bereit:

Begleitete Gruppen- und Themenreisen mit Vorträgen bekannter TV-Moderatoren

Prominente Gastreferenten aus Funk und Fernsehen werden in der kommenden Saison im Rahmen von begleiteten Gruppenreisen Wissenswertes zu Themen wie Klima, Wetter und Wolkenbildung vermitteln: Auf den Reisen am 29.3.2015 (MS Richard With) sowie am 31.3.2015 (MS Nordnorge) wird „Wettermann“ Donald Bäcker, bekannt aus dem ARD-Morgenmagazin, sein meteorologisches Fachwissen mit den Hurtigruten Gästen teilen. Auf den Reisen am 8.10.2015 (MS Midnatsol) sowie am 10.10.2015 (MS Finnmarken) geht Dr. Joachim Bublath – unter anderem bekannt aus „Die Knoff Hoff Show“ oder „Abenteuer Forschung“ – mit an Bord. Der angesehene Klimaforscher Professor Mojib Latif wird auf den Reisen am 22.2.2015 (MS Finnmarken) sowie am 24.2.2015 (MS Richard With) die Reisenden mit seinen lebendigen Vorträgen zum Staunen bringen.

„Rail & Fly“ neu im Programm: An- und Abreise zum Flughafen inklusive

In Kooperation mit der Deutschen Bahn AG bietet Hurtigruten erstmals einen umfassenden An- und Abreiseservice an: Alle Flugreisen beinhalten ein Hurtigruten Rail & Fly Ticket der 2. Klasse, mit dem die Gäste deutschlandweit von jedem Bahnhof der deutschen Bahn den gewählten Abflughafen erreichen. Wer gern 1. Klasse Bahn fahren möchte, zahlt 38 Euro Zuschlag pro Strecke und Person.

Postschiff-Reisen individuell oder pauschal

Liebhaber individuell zusammengestellter Reisen können sich mit der Hurtigruten Wunschroute ihre Reise nach ganz eigenen Vorstellungen maßschneidern: Dabei haben sie die Möglichkeit, ausschließlich die Hurtigruten Seereise in der gewünschten Länge zu buchen oder diese mit verschiedenen Reisebausteinen zu ergänzen. Die klassische Postschiffreise Bergen – Kirkenes – Bergen lässt sich beispielsweise mit günstigen Sonderflügen ab 290 Euro pro Person kombinieren. Verschiedene An- und Abreisepakete mit Flug, Fährüberfahrt oder Bergen- bzw. Dovre-Bahn ergänzen auf Wunsch die klassische sowie alle anderen Postschiffrouten. Eine Auswahl an Vor- und Nachprogrammen komplettiert die Hurtigruten Reise. 

Bereits komplett zusammengestellte Reisearrangements bieten die beliebten Hurtigruten Gruppen- und Themenreisen: Diese verbinden den Komfort einer Pauschalreise inklusive aller Reisebestandteile mit der Kompetenz einer deutschsprachigen Reisebegleitung, die die Gäste exklusiv während der gesamten Reise betreut.

Preisvorteile mit neuem Preismodell und 25 Prozent Frühbucherermäßigung

Ab Saison 2015 können Gäste mit dem neuen Preismodell Hurtigruten Premium ihre Wunschkabine wählen und genießen zudem eine Preisgarantie. Diese sichert immer den günstigsten Preis. Mit Hurtigruten Premium profitieren die Gäste von attraktiven Frühbucherpreisen mit Ermäßigungen von 25 Prozent: Bei Buchung bis zum 30.9.2014 für den Reisezeitraum 1.1. bis 30.6.2015 sowie bei Buchung bis zum 31.3.2015 für den Reisezeitraum 1.7. bis 31.12.2015. Im Vergleich zu 2014 sind die Preise im neuen Katalog für 2015 deutlich gesunken: So kostet beispielsweise die klassische Postschiffroute von Bergen  nach Kirkenes und zurück im kommenden Jahr ab 1.339 Euro pro Person, eine Vergünstigung von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 

Neu im Fahrplan von MS Fram: Auf nach Fjordnorwegen ab/bis Bremerhaven 

Die neue zehntägige Expeditions-Seereise „Höhepunkte Fjordnorwegens“ auf MS Fram führt ab 21.04.2015 von Bremerhaven direkt in das Herz Fjordnorwegens: Neben dem Lysefjord, Hardangerfjord und Sognefjord werden die Reisenden auf zahlreichen Anlandungen nicht nur das Natur-, sondern auch das reichhaltige Kulturerbe Norwegens mit malerischen Dörfern und historischen Stabkirchen erkunden. Komfortabel für deutsche Gäste endet die Reise ebenfalls in Bremerhaven.

Darüber hinaus ist das moderne Expeditionsschiff der Hurtigruten Flotte auch in der Saison 2015/16 wieder auf bewährten und beliebten Routen in der Antarktis, um Grönland, Island und Spitzbergen sowie in Fjordnorwegen unterwegs. Auf Frühentschlossene warten außerdem attraktive Ermäßigungen von 25 Prozent bei Buchung bis zum 30. Juni 2014 bzw. von 15 Prozent bei Buchungen bis zum 30. September 2014. Dies gilt für alle Reisen mit MS Fram.

Information und Reservierung

Alle Reisen mit MS Fram und Hurtigruten können in jedem guten Reisebüro oder direkt bei der Hurtigruten GmbH, Telefon 040/ 87 40 83 58 gebucht werden. Weitere Informationen unter www.hurtigruten.de

Film-Tipp 50Plus: Miss Sixty & Gewinnspiel!
Auf Krawall gebürstet, sozial inkompetent und modisch nicht ganz up to date: Luise (Iris Berben) ist eine gefeierte Molekularbiologin, die außer ihrem Beruf und ihrer liebenswerten Mutter (Carmen-Maja Antoni) nichts und niemanden wirklich mag – womit sie auch in keiner Situation hinter dem Berg hält. 
Als sie einer Kollegin im Affekt den Daumen bricht, beschließt ihr Chef und ehemaliger Liebhaber Prof. Bernhard Minsk (Götz Schubert), die anstrengende 60-Jährige elegant in den vorzeitigen Ruhestand zu schicken. 
Luise ist außer sich, doch das Ganze ist beschlossene Sache, sie muss ihren Arbeitsplatz räumen. Als sie dabei ist, ihre privaten Dinge im Büro zusammenzusuchen, überreicht ihr ausgerechnet die von ihr so verachtete Kollegin Luises vor Jahren im Rahmen eines Experiments eingefrorenen Eizellen. Und kann sich einen zynischen Kommentar nicht verkneifen: „Unbefruchtet und eiskalt – wie Sie!“. Luise kocht. Und die Ärgernisse hören nicht auf. Im Park wird sie von Frans angesprochen, der gerade beim Joggen von einem Hexenschuss niedergestreckt wurde. Ohne Luises Hilfe ist er nicht mehr in der Lage, auf die Füße zu kommen. Luise lässt sich erweichen und willigt ein, den hilflosen Frans ins Krankenhaus zu bringen. Bereits nach wenigen Minuten ist die gegenseitige Antipathie auf ihrem Höhepunkt. Luise ist empört, was ihr der eitle, dem Jugendwahn verfallene Galerist alles an den Kopf wirft. Die beiden gehen im Streit auseinander und sind fest entschlossen, die Existenz des anderen sofort und für immer zu vergessen.
Luise hat sowieso keine Zeit für derlei Belanglosigkeiten, denn sie hat eine gewagte Entscheidung getroffen: Mit Hilfe der noch intakten Eizellen will die kinderlose Frührentnerin nun doch noch Mutter werden. 
Zu ihrem Glück fehlt nur noch der geeignete Samenspender, nach langer Recherche wird Luise fündig: Max (Björn von der Wellen) ist der in ihren Augen ideale Vater ihres zukünftigen Kindes. Er ist jung, gut aussehend und intelligent und eigentlich steht einem erfreulichen neuen Lebensabschnitt jetzt nichts mehr im Wege. Doch es gibt Dinge, die Luise noch nicht weiß. Und so nehmen turbulente Ereignisse, die das Leben aller Beteiligten ordentlich durcheinander wirbeln wird, ihren Lauf…
Eine junge Mutter mit Anfang 60? Iris Berben widerstrebt dem Jugendwahn…
Besser leben 50Plus verlost drei Gewinnpakete passend zum Film bestehend aus jeweils einem Filmplakat und einer Vinyl-Platte mit dem Titelsong zum Film, interpretiert von Iris Berben und Alexander Hacke, Gitarrist und Bassmann von „Einstürzende Neubauten“. Viel Glück!
Den Trailer zum Film, der am 24.4.2014 in die Kinos kommt, sehen Sie schon jetzt im 50PlusFernsehen.

Film-Tipp 50Plus: Miss Sixty & Gewinnspiel!

Auf Krawall gebürstet, sozial inkompetent und modisch nicht ganz up to date: Luise (Iris Berben) ist eine gefeierte Molekularbiologin, die außer ihrem Beruf und ihrer liebenswerten Mutter (Carmen-Maja Antoni) nichts und niemanden wirklich mag – womit sie auch in keiner Situation hinter dem Berg hält. 

Als sie einer Kollegin im Affekt den Daumen bricht, beschließt ihr Chef und ehemaliger Liebhaber Prof. Bernhard Minsk (Götz Schubert), die anstrengende 60-Jährige elegant in den vorzeitigen Ruhestand zu schicken. 

Luise ist außer sich, doch das Ganze ist beschlossene Sache, sie muss ihren Arbeitsplatz räumen. Als sie dabei ist, ihre privaten Dinge im Büro zusammenzusuchen, überreicht ihr ausgerechnet die von ihr so verachtete Kollegin Luises vor Jahren im Rahmen eines Experiments eingefrorenen Eizellen. Und kann sich einen zynischen Kommentar nicht verkneifen: „Unbefruchtet und eiskalt – wie Sie!“. Luise kocht. Und die Ärgernisse hören nicht auf. Im Park wird sie von Frans angesprochen, der gerade beim Joggen von einem Hexenschuss niedergestreckt wurde. Ohne Luises Hilfe ist er nicht mehr in der Lage, auf die Füße zu kommen. Luise lässt sich erweichen und willigt ein, den hilflosen Frans ins Krankenhaus zu bringen. Bereits nach wenigen Minuten ist die gegenseitige Antipathie auf ihrem Höhepunkt. Luise ist empört, was ihr der eitle, dem Jugendwahn verfallene Galerist alles an den Kopf wirft. Die beiden gehen im Streit auseinander und sind fest entschlossen, die Existenz des anderen sofort und für immer zu vergessen.

Luise hat sowieso keine Zeit für derlei Belanglosigkeiten, denn sie hat eine gewagte Entscheidung getroffen: Mit Hilfe der noch intakten Eizellen will die kinderlose Frührentnerin nun doch noch Mutter werden. 

Zu ihrem Glück fehlt nur noch der geeignete Samenspender, nach langer Recherche wird Luise fündig: Max (Björn von der Wellen) ist der in ihren Augen ideale Vater ihres zukünftigen Kindes. Er ist jung, gut aussehend und intelligent und eigentlich steht einem erfreulichen neuen Lebensabschnitt jetzt nichts mehr im Wege. Doch es gibt Dinge, die Luise noch nicht weiß. Und so nehmen turbulente Ereignisse, die das Leben aller Beteiligten ordentlich durcheinander wirbeln wird, ihren Lauf…

Eine junge Mutter mit Anfang 60? Iris Berben widerstrebt dem Jugendwahn…

Besser leben 50Plus verlost drei Gewinnpakete passend zum Film bestehend aus jeweils einem Filmplakat und einer Vinyl-Platte mit dem Titelsong zum Film, interpretiert von Iris Berben und Alexander Hacke, Gitarrist und Bassmann von „Einstürzende Neubauten“. Viel Glück!

Den Trailer zum Film, der am 24.4.2014 in die Kinos kommt, sehen Sie schon jetzt im 50PlusFernsehen.

Finanzen 50Plus: Fast jeder Zweite verzichtet aus Geldmangel auf private Vorsorge

50.000 Euro oder mehr – über Rücklagen in dieser Höhe verfügt
jeder sechste Sparer in Bayern, Bremen und Rheinland-Pfalz. Damit führen die Einwohner dieser Bundesländer das Ranking der Spitzensparer an, wie die Ergebnisse der Studie „Sparerkompass Deutschland“ der Bank of Scotland belegen. Für die repräsentative Studie hat das Meinungsforschungsinstitut forsa das Spar- und Anlageverhalten der Bundesbürger untersucht. Die Mehrheit der Bevölkerung spart demnach weiterhin fleißig. Die Zahl der regelmäßigen Sparer liegt wie bereits in 2013 konstant bei 60 Prozent. Sechs von zehn Deutschen (64 Prozent) legen pro Monat Beträge unter 200 Euro zurück, knapp jeder Zehnte (9 Prozent) spart sogar 500 Euro
oder mehr.

Jeder Zweite tut nichts für die private Vorsorge

„Doch auch die Zahl der Nicht-Sparer ist im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozentpunkte auf aktuell 14 Prozent gestiegen“, analysiert Bertil Bos, Managing Director der Bank of Scotland in Deutschland. „Wie die Umfrage zeigt, ist Geldmangel für viele ein großes Problem.“ So gibt fast die Hälfte der Deutschen (45 Prozent) an, zu wenig Geld zu besitzen, um für das Alter vorsorgen zu können. Rund jeder Fünfte (21 Prozent) kommt aktuell nicht mit seinem Gehalt aus und würde eine Gehaltserhöhung für den normalen Lebensunterhalt einsetzen, da er mit dem normalen Gehalt nicht auskommt. 

Trotz Inflation hortet jeder dritte Bundesbürger Geld zu Hause

Obwohl die Inflation das Guthaben der Heimsparer dahinschmelzen lässt, bewahren 33 Prozent ihr Geld zuhause auf und verzichten somit auf die Verzinsung des entsprechenden Betrags. Mehr als jeder Sechste (16 Prozent) gibt dabei als Grund an, dass ihm Bargeld zu Hause ein Gefühl von Sicherheit gebe. Für jeweils 12 Prozent spielen die direkte und jederzeitige Verfügbarkeit ihres Guthabens sowie die Gewissheit,
ein Polster für unvorhergesehene Notfälle zu haben, eine wichtige Rolle. 9 Prozent geben fehlendes Vertrauen in Banken als Grund an.

Weitere Ergebnisse der Studie:

  • Jeder zweite Deutsche (51 Prozent) besitzt ein Sparschwein oder eine Spardose 
  • Rund jeder vierte Bundesbürger (24 Prozent) bescheinigt Tagesgeldkonten das beste Rendite-Risiko-Verhältnis 
  • Sicherheit hat für die meisten bei der Geldanlage höchste Priorität 
  • Betongold ist die beliebteste Altersvorsorge der Deutschen 
  • Männer fühlen sich bei Finanzthemen besser informiert als Frauen
Geist gleicht dem Schwerte und Erfahrung dem Wetzstein (Arabisches Sprichwort).

Besser leben 50Plus bringt Informationen für Menschen der Generation 50Plus und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesverband Initiative 50Plus.

twitter.com/Service50Plus

view archive



Termine

Galerie

Sie sind gefragt!

Was gibt's bei Ihnen Neues?